Wohnen, arbeiten und entspannen an einem Ort. Inmitten von 6 Gebäudeblöcken mit Wohn- und Arbeitsraum dient der Ruheplatz als Treffpunkt und Erholungsraum.

Hier
zeigt sich
das gute
Leben.

Laendyard schafft Wohnqualität.
Auf 40 und bis zu 151 Quadratmetern, in jeder der 500 Wohnungen.

Mehrgeschossige Townhouses mit Eigengärten für die ganze Familie, Klein­wohnungen für urbane Junge oder großzügige Dach­geschoss­wohnungen mit 360°-Blick über ganz Wien. Jede für sich besonders. Als Eigentums-, Miet- oder Vorsorge­wohnung – schlüsselfertig beziehbar. Alle mit hochwertigen Innen­ausstattungen und effizient geschnittenen Grundrissen. So funktioniert zeitgemäße Architektur.

Für das tägliche Wohl sorgen rund 1000m² Einzelhandels- und Gastronomieflächen direkt vor der Haustür.

view into the Laendyard courtyard
laendyard streetview from the opposite side
man on the bridge connecting laendyard to prater

DIE ARCHITEKTUR
Ein Ensemble aus sechs Gebäudeblöcken bildet die L-förmige Struktur des Areals, in dessen Mitte ein Ort der Begegnung entsteht.

Eine Neuinterpretation des traditionellen Dorfplatzes, der Freiraum für eine Fülle von Möglichkeiten lässt. Als gemein­schaft­licher Garten, entspannender Erholungs­raum und konsumfreie Zone.

Ein Ort, der mit offenen Ruhe­plätzen zum Verweilen einlädt.

DIE ARCHITEKTEN
Laendyard trägt die Handschrift zweier Architekturbüros.

Die Architekturhaltung von MALEK HERBST ist geprägt von klaren Erscheinungsbildern, sorgfältig ausgewählten Gestaltungsmitteln und hoch­wertigen Materialien. Mit gleicher­maßen hohem Anspruch an innen­räumliches Design sowie an städtebauliche Präzision.

BEHF Corporate Architects stehen für Architektur von großer öffentlicher Wahr­nehmung mit eigenständiger Ästhetik auf hohem technischen Niveau. Ihre Formen­sprache spannt einen Bogen zwischen Leichtigkeit und Eleganz und lässt so das Einfache zum Besonderen werden.